Einladung zum Volkstrauertag

Einladung zum Volkstrauertag

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
können wir verhindern, dass Erinnerungslücken entstehen?
Die vielen Millionen Opfer der beiden Weltkriege und die täglich neuen Opfer von Gewalt und Verbrechen haben uns gelehrt, nicht zu vergessen.
Auch über 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges und über 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, gilt es, die Erinnerung an die von hier ausgegangenen Kriege und ihre Folgen für die Welt wach zu halten.
Der Volkstrauertag hat seine uneingeschränkte Berechtigung, denn er mahnt die heutige Generation zum Frieden, er ist und bleibt ein Tag der Erinnerung und der Besinnung – der Erinnerung an Krieg, Terror und Gewalt und des Denkens an die Toten.
Wir laufen gegen 11.20 Uhr von der Kirche zum Gedenkstein für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft am Friedhof.

Herzliche Grüße
Michael Leidemer,
Ortbürgermeister

Die Kommentare sind geschloßen.