Kultur-Botschafterinnen

Kultur-Botschafterinnen

Unsere Wein- und Kulturbotschafterin Helmtrud Schäfer führt Sie abseits der ausgetretenen Pfade und hat viele Insider-Tipps oder kleine Überraschungen. Streifen Sie mit ihr durch die Natur, genießen Sie bei einer fachkundig geführten Wanderung durch die Weinberge hervorragende Weine, die schon viele Dichter und Denker zu schätzen wussten. Frau Schäfer bietet Ihnen Wissenswertes, Erlebnisreiches, Abenteuer oder begleitet Sie ganz nach individuellen Wünschen.


Lernen Sie mit der Kultur- und Wein-Botschafterin Iris Peterek Gundheim und weitere traditionsreiche Weindörfer kennen. Unsere liebreizende Kulturlandschaft im Land der tausend Hügel und Plateaus mit mildem Klima, Wein-, Acker-, Spargel- und Obstanbau liegt in einer fruchtbaren Region. Entdecken Sie versteckte Kleinode auf schönen Natur- und Radwegen mit herrlichen Ausblicken vom Rebenmeer in die idyllischen Rheinauen. Kultur-, Kostüm- und Weinbergs-Führungen sowie E-Bike Touren sind auch individuell buchbar.


Veranstaltungen im Jahr 2020


Mittwoch 24. Juni 2020, 18 Uhr mit Helmtrud Schäfer

Sie schlugen und vertrugen sich – Wanderung von Dorf zu Dorf

Wanderung vom Dorf der Greiffenclauer zur ehemaligen Stätte am Moor mit Geschichten über die Beziehungen des katholischen und evangelischen Dorfes und wie die Menschen trotz dieser Trennung doch zueinander fanden. 

Treffpunkt zu der ca. 2-stündigen Wanderung ist am ehemaligen Pfalzbau der Greiffenclauer – heute Rathaus und Museum, Hauptstraße 21 in Gundheim. Errichtet wurde das Gebäude vor mehr als 250 Jahre von den damaligen Dorfherren. Neben der Kirche und dem Pfalzbau errichteten sie auch auf dem Keller des Altaristenhauses die neue Schule. Vorbei am Kirchhügel und Schlossbuckel führt der Weg aus dem Dorf ins Feld auf teils unbefestigten Wegen in Richtung der Stätte am Moor. Unterwegs erfahren die Gäste Informatives über das trennende der beiden Dörfer. In einem Dialog auf der Gemarkungsgrenze wird dies den Gästen verdeutlicht. Begrüßt von dem Wasser des Grailsbach und des Woogs erreicht die Gruppe Mörstadt. Einblicke in die Geschichte diese Dorfes, die Bedeutung des Woogs für die Menschen und warum die Germania seit 1945 kein Schwert mehr hat, erfahren die Gäste auf dem kurzen Dorfrundgang. Die Wanderung endet mit einem Glas Wein . Festes Schuhwerk ist für die teils unbefestigte Wege erforderlich. Der Rücktransfer nach Gundheim wird organisiert, weshalb eine Anmeldung bei Helmtrud Schäfer erwünscht ist.


SONNTAG 5. Juli 2020 | 13:00 UHR mit Iris Peterek

Die abwechslungsreiche E-Bike-Runde im süd-westlichsten Zipfel von Rheinhessen zu den „Top 10 Sehenswürdigkeiten“ um Monsheim. Zunächst geht es ins Zellertal nach Wachenheim, mit einem Abstecher in die angrenzende Pfalz zum Pfälzer Weintor; zu historischen Rathäusern und alten Stadtmauerteilen von Pfeddersheim. Über’s Plateau zum idyllischen Woog von Mörstadt, entlang des schmalen Grailsbachs zum alten „Plenzer“ von Nieder-Flörsheim. Wir radeln entlang der berühmten Dalsheimer Fleckenmauer und auf den Goldberg. Zum Abschluß genießen wir den Weitblick an einer Wein-Rast inmitten der Weinberge. Die Tour verläuft über circa 35 Kilometer und dauert etwa 4 Stunden.

E-Bike Runden im Wonnegau

SONNTAG 19. Juli 2020 | 13:00 UHR mit Iris Peterek

Die interessante E-Bike Tour durch den westlichen Wonnegau führt rund um Gundersheim zu schönen Landschaftsflecken und historischen Orten. Wir radeln zu den Kalksteinbrüchen vom Rosengarten, über offene Plateaus und „iwer die Hiwwel“ durchs Rebenmeer zu idyllischen Wein-Dörfchen, dem Greiffenklauerhof von Gundheim, zur wasserreichen Seebachquelle von Westhofen, über den Kloppberg mit grandioser Aussicht und durch den Effenkranz von Eppelsheim zurück nach Gundersheim. Die Tour verläuft über circa 40 Kilometer und dauert etwa 4 Stunden.


Samstag 26.September 2020, 16 Uhr, mit Helmtrud Schäfer

Die Herren von Greiffenclau und ihr Erbe

Die Herren von Greiffenclau beherrschten 100 Jahre das Dorf Gundheim. Bedeutsame Errungenschaften prägten die Menschen. Zeugnisse dieser Zeit sind bis heute im alten Ortsteil  sichtbar. Ein Erbe, das es zu entdecken gilt! Sie sorgten nach den verheerenden Kriegen und Epidemien des 17. Jahrhundert für eine Neubesiedlung des Dorfes. Weitere bedeutsamere Errungenschaften waren der Wiederaufbau nach dem Orléansschen Krieg und die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Veränderungen für die Dorfbewohner in den folgenden Jahrzehnten. Zeugnisse dieser Zeit sind noch heute sichtbar.

Auf dem 1,5-stündigen Rundgang durch das Dorf wird Helmtrud Schäfer die Geschichte der Herren von Greiffenclau erläutern sowie auf noch vorhandene  Zeugnisse des 18. Jahrhunderts hinweisen. Zudem wird auf die Entwicklung des Dorfes in dieser Zeit  und  das anschließend beginnende Industriezeitalter eingegangen. Der Rundgang endet mit einem Glas Wein am Weinstand der Gundheimer Winzer auf dem Kerbeplatz.

__________

Rückblick auf Führungen von Helmtrud Schäfer – 2017

Kinderwingertprojekt im Wonnegau – Start am 11. März 2017

Kinder erleben das Vegetationsjahr des Weinbergs 
Zum 6. Mal starten die Kinderwingert-Projekte in Gundheim und Offstein am Samstag, den 11. März 2017. Kinder zwischen 4 und 10 Jahren übernehmen für ein Jahr die Patenschaft eines Rebstocks vom Rebschnitt über die Laub- und Bodenarbeiten bis zur Traubenlese und Saftherstellung im Herbst.
Neben den Arbeiten im Weinberg lernen die Kinder die Bedeutung der Wildkräuter im Wingert kennen und erfahren etwas über das Leben im Boden.
In einem „Wingertsbuch“, das sich jedes Kind im Vegetationsjahr selbst erstellt, werden Erlebnisse und Geschichten aufbewahrt. Neben der Vermittlung von Wissenswertes ist uns der spielerische Umgang in und mit der Natur sehr wichtig.
Das Kinderwingert-Projekt wird begleitet von Kirsten Kulzer (Naturpädagogin, Integr. Heilpädagogin M.A.) und Helmtrud Schäfer (Kultur- und Weinboschafterin, Naturpädagogin).
Die Gundheimer Gruppe wird unterstützt vom Winzerpaar Catharina und Stephan Marhöfer, die Offsteiner Gruppe vom Weingut Schlosshof Dr. Heimers.
Anmeldungen und Informationen zum Projekt K. Kulzer (06243 4574152), Helmtrud Schäfer (06244 4589) Mail: kinderwingert@web.de


Rückblick auf 2016

Samstag, 12.03.2016 
Start des Kinderwingertprojekt 2016 in Gundheim und Offstein 
Kinder pflegen als Rebpaten ihren eigenen Rebstock vom Rebschnitt bis zur Traubenlese. Neben den Erlebnissen um den Weinstock erleben sie die Tiere und Pflanzen im Wingert und haben mit anderen Kindern gemeinsam Freude an der Natur. Kontakt und Infos: kinderwingert@web.de Sonntag, 12.06.2016 „Sie schlugen und vertrugen sich…“ Von Dorf zu Dorf – zwischen Greiffenclau und Merstadt – Wanderung vom Dorf der Greiffenclauer zur ehemaligen Stätte am Moor mit Geschichten über die Beziehungen der beiden Dörfer. Zwischendurch entdeckt man Interessantes am Wegesrand. 

Treffpunkt: 67599 Gundheim, Hauptstr. 21, Am Rathaus, 
um 14:00 Uhr 
Info unter 06244 4589, E-Mail: khmdhschaefer@t-online.de 


Samstag, 18. Juni 2016 
8. Pilgertour zur Aktion “200 km für Rheinhessen”Von Herberge zu Herberge – Pilger für einen Tag. 
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Der Weg führt über Bechtheim und Westhofen zur St. Michaelskapelle auf dem Klausenberg in Worms-Abenheim.
Anmeldung erwünscht. Tel. 06244 4589, E-Mail: khmdhschaefer@t-online.de 

Treffpunkt: Dittelsheim-Heßloch, Spitalstraße, Ortsausgangsschild Richtung Westhofen,
Strecke: ca. 16 km.


Mittwoch 03.08.2016 | 18.00 Uhr 
Rheinhessen Reben, Trulli, “Unkräuter” 
Wanderung auf dem Weinwinkelweg durch die Wingert zu den Trulli gespikt mit Geschichte und Geschichten rund um den Weinbau. 
Inkl. ein Glas Wein und rhh. Gemunkel an jedem Trulli.

Treffpunkt: 67599 Gundheim, Bahnhofstraße 16 (Am alten Bahnhof), um 18 Uhr, 
Info unter 06244 4589, E-Mail: khmdhschaefer@t-online.de 


Sonntag, den 21.08.2016 
Vom Ackerbau zum Weinbau Wanderung entlang des Gundheimer Weinwinkelwegs zu den 3 Weinbergs-Trulli. 
Auf dem Weg erfahren die Gäste etwas über die alten Lagenamen und über die Entwicklung des Weinbaus in unserem Dorf. 

Treffpunkt: 67599 Gundheim, Bahnhofstr. 16 (Bushaltestelle), um 14 Uhr Info unter 06244 4589, E-Mail: khmdhschaefer@t-online.de 


Samstag, 24.09.2016 | 15.00 Uhr in Rheinhessen 
Die Herren von Greiffenclau und ihr Erbe 
Die Herren von Greiffenclau beherrschten 100 Jahre das Dorf Gundheim. Bedeutsame Errungenschaften prägten die Menschen. Zeugnisse dieser Zeit sind bis heute sichtbar. Ein Erbe, das es zu entdecken gilt! 

Treffpunkt: 67599 Gundheim, Hauptstraße/Ecke Gartenstraße 1 (Backshop), um 15 Uhr . 
Info 06244 4589, E-Mail:khmdhschaefer@t-online.de